Inhalt

Campemoor

Zwischen den Dammer Bergen und den Kalkrieser Bergen erstreckt sich das Campemoor. Bereits vor 4.800 vor Christus wurde versucht dieses Moor zu überwinden, indem aufwendige Pfahlwege gebaut wurden. Diese bis zu 5,5 Meter breiten Bohlenwege dienten den damaligen Bewohner dazu von einer Sandinsel zur anderen zu gelangen. Weitere Spuren hinterließen die Bewohner jedoch nicht, so dass noch viele Geheimnisse der Vergangenheit offen bleiben. Heutzutage wird das Campemoor intensiv für den Torfabbau genutzt. Es befindet sich noch nicht unter Naturschutz, eine teilweise Wiedervernässung ist vorgesehen.


Subnavigation




Kontextspalte