Wildbiene (Foto: www.pixabay.com / anyusha)

13.08.2019

Willkommen im Reich der Hummeln und Bienen

Der Naturpark Dümmer und die Erlebnisimkerei Hanking laden ein

Der Sommer ist die Zeit der Insekten. Es ist warm, die Pflanzen stehen in voller Blüte. Das große Nektarangebot nutzen die fleißigen Flugkünstler gerne und nehmen dabei als Bestäuber eine wichtige Rolle im ökologischen Kreislauf ein. Naturführerin Antje Ismer möchte auf ihrer Führung auf die enorme Bedeutung der kleinen Fluginsekten, insbesondere der Wild- und Honigbienen, hinweisen. Zusammen mit dem Imkermeister Daniel Hanking lädt sie am Samstag, 24. August ein, die fleißigen Insekten aus der Nähe zu beobachten und sich einen Bienenstock einmal genauer anzuschauen, verschiedene Honigsorten zu probieren und Wissenswertes über den Beruf des Imkers zu erfahren. Los geht die gut zweieinhalbstündige Veranstaltung um 14 Uhr. Treffpunkt ist die Erlebnisimkerei Hanking in Rodemühlen.

Wer bei Bienen und Hummeln nur an Honig denkt, wird staunen! Honig- und Wildbienen sind von großer Bedeutung, auch für uns Menschen, und nehmen als Bestäuber eine wichtige Rolle im ökologischen Kreislauf ein. Nach dem Rind und dem Schwein sind sie das drittwichtigste volkswirtschaftliche Nutztier. Auch viele Natur- und Wildpflanzen und damit auch Kleinstlebewesen und Vögel sind auf die Bestäubung durch Honigbienen angewiesen. Fehlen Bienen, wird dieser geschlossene ökologische Kreislauf erheblich gestört. Allerdings sind in vielerlei Hinsicht die Honigbienen und mit ihr viele Wildbienen und andere Insekten gefährdet.  Auf ihrer gemeinsamen Führung am Samstag, 24. August möchten die Naturführerin Antje Ismer und der Imkermeister Daniel Hanking Aufklärungsarbeit über die Honigbiene leisten, und ihre Bedeutung für uns Menschen begreifbar machen. Ein weiterer Schwerpunkt auf der Führung sind auch Wildbienen, Schmetterlinge und andere Fluginsekten.

Los geht  die insgesamt zweieinhalbstündige Veranstaltung um 14 Uhr auf dem Hof der Erlebnisimkerei Hanking, Böschenmühle 1 Rodemühlen in Hemsloh mit einem bebilderten Vortrag. Naturführerin Antje Ismer weiß viel Wissenswertes über die fleißigen Insekten zu erzählen. Was können wir tun, damit in unseren Gärten wieder Hummeln und Schmetterlinge von Blüte zu Blüte fliegen? Während des Vortrags genießen die Teilnehmer frischen selbstgebackenen Butterkuchen mit Honigcreme zu Kaffee oder Tee. Anschließend führt Imkermeister Daniel Hanking die Teilnehmer zu den Bienenstöcken und der Imkerei. Hier haben die Teilnehmer Gelegenheit die fleißigen Insekten aus der Nähe zu beobachten und sich einen Bienenstock einmal genauer anzuschauen, verschiedene Honigsorten zu probieren und Wissenswertes über den Beruf des Imkers zu erfahren.

Die Kosten für die Führung betragen 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Die Kosten für Kaffee und frischen Butterkuchen satt betragen 10 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder und müssen direkt bei der Erlebnisimkerei Hanking bezahlt werden.

Eine Anmeldung bei Antje Ismer unter 0175/2057730 oder der Erlebnisimkerei Hanking unter 05446/ 206817 ist erforderlich.

Eine weitere Führung findet am 14. September statt. Diese wird frühzeitig über die Presse beworben.


Kontextspalte