Dr. Inge Uetrecht erklärt die Pflanzen (Foto: Mareille Matlage)

16.03.2019

Frühlingserwachen im Naturpark Dümmer

Naturerleben mit allen Sinnen

Es blüht und grünt und die Vögel beginnen mit ihrem Brutgeschäft. Der Frühling hat Einzug im Naturpark Dümmer gehalten. Dieser bietet mit seinen vielfältigen Naturräumen eine einzigartige Möglichkeit, das Frühjahr in all seinen Facetten kennenzulernen. Am Sonntag, 24. März um 14 Uhr beginnt die Frühlingswanderung in den Stemweder Bergen mit der Stemweder Kräuterfrau Inge Uetrecht. Die frühen Kräuter und Pflanzen des Waldmeister-Buchenwaldes können mit allen Sinnen kennengelernt werden. Die Führung dauert zweieinhalb Stunden und startet und endet am Wanderparkplatz nahe dem Berggasthof Wilhelmshöhe in Haldem.

Die Stemweder Kräuterfrau lädt zu der Naturerlebniswanderung, wenn die ersten Kräuter und Pflanzen am Grunde des noch kahlen Buchenwaldes aus dem Boden lugen. Jetzt ist es an der Zeit, die Frühlingsboten wie das Scharbockskraut kennen zu lernen. Die Frühjahrs-Geophyten überwintern mit unterirdischen Sprossen, Wurzeln, Knollen oder Zwiebeln im Boden. Die „Frühaufsteher“ lugen als Erste aus der Laubschicht heraus. Das Wald-Bingelkraut hat die Blütenrispen schon im Erdboden entwickelt und braucht sie nur zu strecken. Die Schlüsselblumen sind in den Stemweder Bergen leider sehr selten geworden. Mit etwas Glück zeigen sich schon echte Lungenkräuter mit der blauen Blüte, die später rosafarben wird. Der Weg führt ohne große Steigungen entlang der „Gipfel“ des kleinsten deutschen Mittelgebirges über den Scharfen Berg bis zur Kollwesshöh und zurück. Unterwegs berichtet die Referentin von der Entstehung des Inselberges und seinem zu Stein gewordenen Ursprung im kreidezeitlichen Meer.

Ausgerüstet mit passender Kleidung und festem, rutschsicherem Schuhwerk startet die Frühlingswanderung am Sonntag, 24. März um 14 Uhr am Wanderparkplatz nahe dem Berggasthof Wilhelmshöhe, Zur Wilhelmshöhe in Stemwede-Haldem und dauert bis etwa 16.30 Uhr. Der Kostenbeitrag für das Frühlingserlebnis liegt bei 7 Euro für Erwachsene und 3,50 Euro für Kinder. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für gehbeeinträchtigte Menschen kann der geländegängige Rollstuhl "Zoom" für die Wanderung unter der Nummer 05447-242 (TI Dümmer) gegen Gebühr ausgeliehen werden. Informationen können direkt bei Inge Uetrecht unter 0160/90322978 erfragt werden. Die Wanderung wird bei jedem Wetter, außer bei Sturmwarnung, unternommen.


Kontextspalte